Enthärtungsanlagen

Da in unserer Gegend das Trinkwasser sehr kalkhaltig ist, gibt es verschiedene Möglichkeiten dies zu verbessern.

Vorteile:

  • keine Kalkablagerungen mehr in den Leitungen, Haushaltsmaschinen, Wärmetauschern
  • weniger Waschmittelverbrauch bei den Waschmaschinen
  • weniger Putmittelverbauch, da man auch weniger putzen muss
Gesamthärte in °fH
(französische Härtegrade)
0 - 7 sehr weich
7 - 15 weich
15 - 25 mittelhart
25 - 32 ziemlich hart
32 - 42 hart
> 42 sehr hart

Wasserenthärter mit Salz
 

Das Trinkwasser fliesst durch das Ionenaustauschharz, indem wird das Calcium und Magnesium (Kalk) getauscht mit Natrium (Salz).


Somit sich gibt es keine Ablagerungen mehr.


Natürlich wird nicht der komplette Kalk aus dem Trinkwasser genommen, einen kleinen Teil bleit immer enthalten.

Grander.png

Wasserbelebung
 

Die Wasserqualität verändern, ohne etwas hinzuzufügen oder zu entnehmen.


Mit diesem Prinzip wird das Wasser verbessert und in die ursprüngliche Ordnung und Stabilität zurückversetzt.


Es gibt heutzutage so viele Faktoren, die die Qualität unseres Trinkwassers verschlechtern.


Das Wasser muss eine Reihe von Belastungen aushalten, bis es zum Entverbraucher gelangt.


Zum Beispiel: Funk-, Radio- oder Handywellen, sowie Hochspannungs- oder Stromleitungen, es wird mit grossem Druck viele Kilometer transportiert ect.


Durch all diese Belastungen verliert das Wasser an Lebendigkeit und die gespeicherten Informationen gehen verloren.


Die ursprüngliche Energie des reinen Quellwassers ist nicht mehr vorhanden.

 

Weitere Informationen finden Sie unter dem folgendem Link:

http://www.grandervertrieb.ch/